Jens Becker Fotografie

Via Claudia Augusta Tag 1: Von Kassel nach Halblech

Mit dem Intercity fuhren wir erste Klasse von Kassel nach Augsburg und stiegen dann in einen Regionalexpress Richtung Füssen um. Eine recht angenehme Art der Anreise. Da wir bereits früh da waren, beschlossen wir, bereits an diesem Tag die sechs Kilometer zu den Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau zu fahren, die beide in unmittelbarer Nähe zueinander stehen.

Und das Klischee stimmt: Alles voller Asiaten. Selbst das Schild der Deutschen Märchenstraße ist auf Japanisch übersetzt. Unzählige asiatische Touristen bevölkern das Gelände mit ihren Selfie-Sticks. Für Radfahrer nicht ganz ungefährlich, denn die Aufmerksamkeit für den Verkehr ist stark vermindert. Einen tollen Blick auf das Schloss Neuschwanstein hat man von der Marienbrücke.

Da man diese mit dem Rad nicht erreicht, stellten wir die Räder ab und liefen den steilen Weg zur Aussichtsbrücke. Hier haben wir dann die typischen Touristenfotos geschossen und uns dann auf den Weg ins zwölf Kilometer entfernte Halblech gemacht. Dort übernachteten wir im Alpchalet Schwanstein, ein von Chinesen sehr nett und freundlich bewirtschaftetes Hotel. Das im Gebäude befindliche Restaurant war aber glücklicherweise original bayrisch. Sehr leckere Speisen!

 

Zurück zu Prolog                           Vor zu Tag 2

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 Jens Becker Fotografie

Thema von Anders Norén