Jens Becker Fotografie

München – Venedig – Tag 6: Von Igls nach Sterzing

Auf dieser Etappe stand eigentlich die Fahrt über den Brenner an, doch es sollte anders kommen. Nach dem Frühstück starteten wir zwar bei kühlen Temperaturen aber nur leicht bewölkten Himmel Richtung Brenner. In Igls begann die Tour auf einem Feldweg durch die Bergwiesen hinauf Richtung Patsch.

Ab hier verlief die Tour bis Matrei auf der sogenannten alten Römerstraße im Verkehr, der allerdings nicht allzu stark war. Dafür ging es in stetigem Wechsel bergauf und bergab. Im Laufe des Morgens zog sich der Himmel immer weiter zu. In Matrei verließen wir die alte Römerstraße und fuhren entlang der Sill bis Steinach am Brenner.

Hier entschieden wir, die letzten elf Kilometer bis zum Brenner die Bahn zu nehmen. Unsere Entscheidung beruhte in erster Linie darauf, dass auf der Brenner-Bundesstraße, auf der die Route zwischen Steinach und dem Brenner geführt wird, doch recht viel Verkehr, darunter viele LKWs, läuft. Außerdem fuhr ich ja weiterhin unter Schmerzen. Aus heutiger Sicht ärgere ich mich aber darüber, den Brenner nicht mit Muskelkraft überwunden zu haben.

In Südtirol angekommen, stärkten wir uns zunächst mit einem leckeren Schinkenbrot. Dann ging es auf dem Radweg, der auf einer alten Bahntrasse mustergültig angelegt wurde, hinunter ins Tal Richtung Sterzing. Leider zog sich der Himmel immer weiter zu. Es war kühl und windig und kurz vor unserem Ziel wurden wir auch noch nass.

In Sterzing haben wir in der empfehlenswerten Unterkunft Steindl´s B&B übernachtet. Insbesondere das Frühstück ist sensationell! Außerdem gibt es einen kleinen aber sehr ansprechenden Wellnessbereich. Das Personal ist ausgesprochen freundlich. Unser Tipp: Es gibt einen alten Teil und einen tollen Neubau. Wer es preisgünstig mag und nicht ganz so viel Komfort benötigt, kann ein Zimmer im alten Teil buchen. Für alle anderen lohnt der Aufpreis für den Neubau.

Nach dem WM-Spiel Deutschland – Südkorea – das Ergebnis ist bekannt – haben wir den Wellnessbereich ausgiebig getestet und im Anschluss lecker zu Abend gegessen. Zwischenzeitlich wurde das Wetter richtig nass und stürmisch und wir hofften, am nächsten Morgen nicht in strömenden Regen losfahren zu müssen.

Weiter zu Tag 7: Von Sterzing nach Bruneck

Zurück zu Tag 5

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 Jens Becker Fotografie

Thema von Anders Norén