Jens Becker Fotografie

Alpentour 2020 – Epilog

Unsere Alpentour 2020 war eine sehr genussvolle Reise. Das Wechselspiel zwischen Radetappen und Ruhetagen hat uns sehr gefallen. Österreich und insbesondere Kärnten bieten tolle Radwege. Die Radtouristik ist eindeutig auf dem Vormarsch. Unterkünfte und Restaurants stellen sich immer besser darauf ein.
Und auch das Wetter spielte fast durchgehend mit. Fast nur Sonne und blauer Himmel. Unsere Empfehlung wäre, vielleicht ein oder zwei Tage am Klopeiner See einzuplanen. Ein Paradies für Radsportler, egal ob Rennrad oder Mountainbike. Das Highlight für Mountainbiker sind sicher die „Petzen“, dort gibt es eine Downhill-Strecke mit Steilkurven!
Wir sind Euch noch unser Fazit zur Nutzung der E-MTBs schuldig. Vorteilhaft war, dass Abstecher von der Route leichter fielen und wir frischer an unseren Zielen ankamen. Aber es gibt auch Nachteile. So fährt immer ein wenig die Angst mit, dass die Akkuladung nicht reicht. Bei unseren Bikes ist fahren ohne Antrieb selbst bei Steigungen schwierig. Bei Geschwindigkeiten über 25 km/h bremst der alte Bosch CX 3rd Generation einen etwas aus. Das wurde mit der vierten Generation ab 2020 aber behoben. Im Moment tendieren wir dazu, die nächste Radwanderung durch und über die Alpen wieder mit unseren „normalen“ Trekkingbikes zu fahren. Dann hoffentlich von „G“ nach „G“.

Vielleicht konnte Euch unser Reisebericht Lust auf eine eigene Radreise machen. Oder wir konnten Euch Tipps und Anregungen geben. Oder Ihr möchtet Kritik oder Lob loswerden? Dann freuen wir uns über einen Kommentar. Noch Fragen? Dann schreibt uns einfach eine Mail.

Bis zum nächsten Mal

Ellen und Jens

zurück zu Etappe 8

zurück zur Übersicht

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 Jens Becker Fotografie

Thema von Anders Norén